HomeOfficeMusizieren – Home-Office als Proberaum

[ zum Inhaltsverzeichnis ]
Mo, 17.08.2020

Hardware: Download als 3-seitige  PDF  (Hardware, Software)
JamKazam: Download als 3-seitige  PDF  (JamKazam einrichten)  (nicht mehr)
Jamulus: Download als 3-seitige  PDF  (Jamulus einrichten(aktuelle Online-Proben, eigener Server)

Optional: Videokonferenz mit dem Browser-Tool  “Jitsi Meet” – Nicht synchron mit  “Jamulus”,  aber man sieht sich.

INFO: Bitte Mikrofon in  “Jitsi Meet”  abschalten, wenn man sich über  “Jamulus”  hört.  

Treiber  (UMC ASIO)  für UMC204HD, UMC404HD
(BEHRINGER_UMC_v4.59.0_2019-03-14_setup.exe) (Win 7 – Win 10) 2020-09-22
(BEHRINGER_UMC_v5.0.0_2021-02-15_setup.exe)  (Win 10) 2021-02-25   So, 27.06.2021  (Online-Proben mit “Jamulus”)  

Aus dem ursprünglichen “JamKazam” wurde nun doch ein Abo-Programm seit Anfang des Jahres 2021. Es gibt verschiedene Modelle, was aber für uns nichts taugt.  

UMZUG  und  NEUEINRICHTUNG:

Seit Ende 2020 erfolgreiches Online-Proben mit  “Jamulus” und eigenem Jamulus-Server.

“Jamulus”  (https://jamulus.io/)   ermöglicht es uns jetzt mit wenig Latenz zu kommunizieren. Ebenso gibt es bei YouTube viele Tutorials und Beispiele. Jamulus ist nur auf Audio eingestellt und unterstützt keine WebCam. Man kann auch auf seinem PC einen eigenen Server laufen lassen, bzw… Ich habe ihn auf einem “Raspberry Pi400” Mini-PC unter einer Linux-Distribution laufen. Die aktuelle Internet-IP-Adresse zu meinem Router ermittel ich z.B. mit “wieistmeineip” und stelle sie in einem eigenen Tool auf meiner Homepage meinen Kollegen zur Verfügung.Mittelst Portforwarding in meinem Router gelangen sie auf meinen Linux-JamulusServer, oder auf einem PC-Server.

Vorteil bei der PC-Variante:

Im Server ist ein Aufnahme-Tool für die Audiospuren integriert.

Man kann somit die Jamulus-Session gleich mitschneiden, wobei jeder Teilnehmer seine eigene Stereospur bekommt, die ich z.B. mit “Audacity” zusammensetze und bearbeite. Diese Aufnahmemöglichkeit ist von der Bedienoberfläche etwas stiefmütterlich gestaltet. Man setzt ein Häkchen in eine CheckBox und die Aufnahme startet. Es gibt also (noch) keinen “Record”-Button, oder Start/Stop-Button. (Stand: 2021-06-27)

WebCam-TIPP:

Mit dem kostenlosen Browser-Tool (für Videokonferenzen)  “Jitsi Meet”  (https://meet.jit.si/) schalten wir unsere WebCams hinzu. Man muss nur den  meet.jit.si-LINK öffnen und einen Namen (Konferenzraum) als Erweiterung hinzufügen,

z.B.: https://meet.jit.si/MeetingHeuteInDiesemZimmer

Diesen LINK muss man den anderen Teilnehmern mitteilen und dann diesem Raum beitreten. (“Am Treffen teilnehmen”). Es empfiehlt sich einen Namen (irgendeinen) vor dem “Beitreten” zu vergeben, damit die anderen wissen, wer online ist. Wir haben somit unsere WebCams eingerichtet und können uns zumindest sehen. (Bitte während Jamulus-Session das Mikrofon in Jitsi Meet abschalten.)In den Browser  “Google-Chrome”, “Brave Browser” kann man in den Einstellungen mit den 3 Punkten, oben rechts, “In Jitsi Meet öffnen” anklicken und es erscheint als eigenständige Leiste, die man einrichten kann.

Der Browser selbst kann geschlossen werden.

Siehe auch: https://jitsimeet.eu/mikrofon-und-kameraprobleme-in-jitsi-meet/ —–

    Mo, 17.08.2020  (Online-Proben mit “JamKazam”)  

Nachdem wir unseren Proberaum im Mai 2018 aufgegeben hatten, suchte ich nach Möglichkeiten online weiterzuproben.Leider war die von mir ins Auge gefasste  “Sofasession”  schlecht zu erreichen.

Es bot sich daher  “JamKazam”  (https://www.jamkazam.com/)  als gute Möglichkeit an online miteinander Verbindung aufzunehmen und musikalisch weiter zu agieren.

“JamKazam”  ermöglicht es weltweit mit wenig Latenz zu kommunizieren.

Es lassen sich viele Einstellungen machen.

Ebenso gibt es bei YouTube viele Tutorials und Beispiele. —–

   

—–

 


TOP